Sonntag, 3. Dezember 2017

Bremen im Advent

Heute nehme ich euch mit ins adventliche Bremen und natürlich gibt es - wie immer wenn wir unterwegs sind - noch allerhand Sightseeing. Zunächst starten wir mit den adventlichen Impressionen.




  Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt an der Schlachte, leider hab ich dort nicht wirklich viele gute Fotos machen können. :-(

Nein, hier haben wir nicht gewohnt...5-Sterne-Hotel Dorint mit Seeblick

am Bürgerpark.

  Entlang des Bürgerparks liegt der Torfkanal, der 1817 angelegt wurde und im Torfhafen legten Ende des 19. Jahrhunderts jährlich ca. 30.000 Torfkähne an. Unten links der Torfhafen, der im Jahre 1913 zugeschüttet und in 2006/2007 restauriert und mit dem Kanal verbunden wurde.

  Am Wall entlang ging es für uns zu Fuß in die Altstadt

Das Schnoorviertel ist Bremens ältestes Stadtviertel

Böttcherstraße

Kleine, bunte Häuser und Geschäfte aber auch farbenfrohe postmoderne Häuser...ich mag ja diese Kontraste.

In den schmalsten Gässchen war Dünnemachen Programm. ;-))


Zum Mops auf's Sofa wollte ich unbedingt ;-))
 - getreu dem Motto "ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“ hat Radio Bremen den großen deutschen Künstler Vicco von Bülow (Loriot) auf ganz besondere Art und Weise durch eine Bronze-Nachbildung seines berühmten grünen Biedermeier-Sofas inklusive des obligatorischen Mopses gewürdigt. 

Von der Schlachte aus entlang der Weser hatten wir geniales Wetter für unseren Spaziergang.

Eine Rathausführung musste dann am Sonntagmorgen auch noch sein.
Der Bremer Roland, eine 1404 errichtete Rolandstatue auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, ist ein Wahrzeichen Bremens. Seit 1973 steht der Roland unter Denkmalschutz und wurde 2004 gemeinsam mit dem Rathaus von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Die Figur hat eine Höhe von 5,47 m - insgesamt von 10 m unten rechts - und steht für Freiheit und Rechte der Stadt.

  Marktplatz

 Und bevor es Richtung Heimat ging, wurde in diesem urigen, üppig geschmückten bayerischen Restaurant gespeist und im adventlichen Ambiente kam dann auf jeden Fall Weihnachtsstimmung auf.


Leider hatten wir für den Besuch des Übersee-Museums keine Zeit.

Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal 
bei den Bremer Stadtmusikanten und im Überseemuseum.
Vielleicht habt ihr jetzt auch Lust auf einen Städtetripp nach Bremen bekommen. ;-))

Ich wünsche euch einen gemütlichen Advent -
genießt die Zeit möglichst ohne Stress und Hektik.
Bis dahin - habt es fein.

Wer noch mehr weihnachtliches Städteflair erleben möchte, kann gerne mit mir nach Aachen oder Köln reisen. ;-)

Kommentare:

  1. Bremen, ich war noch nie dort und du hast so wunderschöne Bilder mitgebracht.

    Wenn ich an Bremen denke, dann fallen mir immer die Bremer Stadtmusikanten ein und das berühmte Zitat:

    »... zieh lieber mit uns fort, wir gehen nach Bremen, etwas Besseres als den Tod findest du überall;

    Ich bekomm es nicht aus dem Kopf, auch weil Carl Zuckmayer das in seinem Hauptmann so schön treffend verwendet hat.

    So schöne Bilder, gestern bin ich auch nach Hause nach dem Konzert heimgefahren und habe mein Auto freischaufeln müssen. Der Marktplatz lag im Schnee so wunderbar mit seinen vielen Lichtern.

    Hab Dank und komm gut in die Woche.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Bilder hast Du uns aus Bremen mitgebracht! Ich war bisher noch nie dort... bin nur mit dem Zug durchgefahren. Deutschland hat so viele schöne Ecken... man braucht eigentlich gar nicht so weit wegfahren!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Vor etwa 15 Jahren (oder ist es noch länger her?) war ich mal ein Wochenende in Bremen und besonders das Schnoorviertel ist mir in guter Erinnerung geblieben. Auch die Bremer Stadtmusikanten hab ich in Augenschein genommen, ansonsten hab ich leider vieles vergessen. Damals hatte ich halt auch noch keine Digitalkamera, sonst hätte ich mit Sicherheit keine so großen Erinnerungslücken wie jetzt..... :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Also, wenn ich könnte, würde ich umgehend nach Bremen reißen, aber leider ist das ein breiter Weg. Ich habe aber Deine Fotos genossen und freue mich nun umso mehr auf einen der Christkindlmärkte in der Nähe.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Wie cool - das wäre genau was für mich. Nur ist es ein wenig zu weit. Mensch, wenn man könnte,wie man wollte und einen Geldschisser hätte! Da kommen ja Erinnerungen hoch, ich war da auch mal - im Sommer mit einer Gartenfreundin, die ich besuchte. Ich fuhr mit der Bahn, beladen mit Deko. Würd ich heute nicht mehr können. Das muss ein ganz toller Aufenthalt gewesen sein, und auch noch das Sofa, ich hätte noch dazu gepasst.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. ...wundervolle Impressionen, liebe Marita,
    das ist auch ein Tipp für einen Adventsausflug...nächstes Jahr dann, denn dieses Jahr steht bei uns Lübeck auf dem Plan, ich freue mich schon sehr auf kommendes Wochenende,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Bremen ist schon schön. Wir sind haben da manchmal angehalten auf dem Rückweg von der Familie. Und vor zwei Jahren waren wir dort auch auf dem Weihnachtsmarkt. Den Frosch kenne ich auch. :D Dafür das Sofa nicht. :(

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Danke, liebe Marita, für diesen Ausflug nach Bremen. Tolle Bilder hast Du mitgebracht. Schön sind auch die Nachtaufnahmen. Ja, ich wäre gerne dabei gewesen, vielleicht aber doch lieber im Frühling oder im Herbst. Auf jeden Fall ist Bremen einen Besuch wert.
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    schön, dass du uns mitgenommen hast in das adventliche Bremen. Wir waren vor langen Jahren mal da, an das Schnoorviertel kann ich mich noch erinnern.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marita,
    Stadtführung durch Bremen war so anschaulich das man sich fühlt als wäre man dabei gewesen. Vielen Dank und schöne Adventstage Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Das freut mich, das es Euch in meiner Geburtsstadt gefallen hat. Ich gehe übrigens heute das erste Mal für dieses Jahr auf den Bremer Weihnachtsmarkt. Gestern in Münster hatte ich keine Zeit dazu.
    Ihr seid gut rumgekommen in Bremen, da darf das Überseemuseum geduldig bis zum nächsten Besuch warten. Kleiner Tipp: Kommt wieder, wenn Staudenmarkt zur Blütezeit im Rhododendronpark ist, ich habe schon mal berichtet.
    Liebe Grüße
    Karen.

    AntwortenLöschen
  12. Danke für den ausführlichen Stadtrundgang durch Bremen...tolle Fotos. Hab heute schon auf einem anderen Blog über den Bremer Weihnachtsmarkt gestaunt. Du warst im Bayerischen Restaurant? Das ist ja lustig....klingt ja fast wie ausländisch essen. Entscheidend ist da sicher das Bierangebot...;-)
    Ich werde demnächst mal den Bamberger Weihnachtsmarkt erkunden und bald auch wieder den Freiberger...;-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein Lichterzauber, wunderschön! Bremen ist eine zauberhafte Stadt. Danke fürs Mitnehmen. Es war wunderschön.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Viele Ansichten erkenne ich wieder, aber ich war noch nie im Winter dort. Auch der botanische Garten fehlt mir noch in Bremen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!